Flinkster - das CarSharing Angebot der deutschen Bahn - Elektroauto mieten

Flinkster Screenshot
WERBUNG
SIXT Flat
  • Für kurze Zeit ohne Startgebühr
  • Sofort verfügbare Modelle
  • Mit 32 SIXT Flat Stationen auch in deiner Nähe
www.sixtflat.com

Im Zuge der Besinnung auf einen vermehrten Umweltschutz und ein nachhaltigeres Leben hat auch das Thema Carsharing in den vergangenen Jahren in Deutschland zunehmend an Bedeutung gewonnen. Ein großer Akteur in diesem Bereich ist die Firma Flinkster. Flinkster ist das Carsharing-Angebot der Deutschen Bahn und wurde dort als eine sinnvolle Ergänzung zum Bahnverkehr ins Leben gerufen.

Der Anbieter ist an über 400 Standorten in Deutschland vertreten, die sich zumeist in Bahnhofsnähe befinden. Gestartet wurde bereits im Jahr 2009, damals noch unter dem Namen DB Carsharing. Mit mehr als 300.000 Nutzern ist Flinkster in Deutschland derzeit der zweitgrößte Dienstleister eines Carsharing-Services.

Große Modellauswahl

Die Modellauswahl bei Flinkster ist groß und reicht von Mini-Fahrzeugen bis hin zu Kompakt- und Mittelklasseautos sowie Transportern. Das Angebot beginnt bei einfachen Autos mit Grundausstattung und endet bei Fahrzeugen, die auf jede Menge Komfort setzen und auch höheren Ansprüchen genügen dürften. Alle Autos befinden sich in einem sehr gepflegten Zustand, und ältere Modelle werden regelmäßig durch neuere Fahrzeuge ersetzt.

Auch wenn das Gros der Autoflotte bei Flinkster noch Verbrennungsmotoren besitzt, ist das Thema Elektro Auto auch dort inzwischen immer mehr auf dem Vormarsch. Inzwischen gehören mehr als 600 Elektro Autos zum Fuhrpark. Auch diese Fahrzeuge lassen sich in verschiedenen Größen bekommen, sodass ein Elektro Auto für unterschiedlichste Einsatzzwecke gemietet werden kann.

Preise bei Flinkster

Gefahren werden kann bei Flinkster bereits ab 1,50 Euro pro Stunde, wobei die Preise natürlich immer von dem gemieteten Modell abhängen. Wer sich an dem Programm beteiligen möchte, muss eine Anmeldegebühr von neun Euro zahlen. Für alle Inhaber einer Bahnkarte entfällt diese. Wer möchte, der kann optional eine Partnerkarte beantragen, die zehn Euro kostet. Genutzt werden kann der Carsharing-Service mit einer App, mit der sich das Auto buchen lässt und mit der sich die Fahrzeuge öffnen lassen können. Alternativ ist Letzteres aber auch mit der Kundenkarte des Anbieters möglich.

Alternative Anbieter